HANAUER KLETTERSTEIG

Lechtaler Alpen
von bis Ziel Zeit HM Laenge Schwierigkeit
Parkplatz in Boden 1356 1770 1.50 414 0 Weg/Steig alpin
1 Einstieg leichte Var. 1770 1922 1.00 152 152 meist A/B, kurz B/C
2 Einsteig mittlere Var. 1770 1922 1.00 152 152 D, nach Abzw. A/B
3 Einstieg schwierige Var. 1770 1922 1.25 152 152 C/D, kurz D/E
Hanauer Hütte retour 1922 1356 1.50 -576 152 Steig alpin / Weg
Zufahrt bis zur Mat-Seilbahn 0 0 0.00 0 0
Tour gesamt etwa 4,5 Std. 0 0 0.00 0 0
Ausrichtung: NORD 150 0
Sparte Anforderung Variante 3
Erfahrung
Kondition
Kraft
Schwierigkeit
Skala
ZUSTIEG

Der kürzeste Zustieg bietet sich von Boden aus an. Der Weg zur Hanauer Hütte ist gut ausgeschildert. Man folgt dem Forstweg bis zur Talstation der Materialseilbahn (auch gut mit dem Mountainbike zu bewältigen), dann dem Steig bis unter die Wände vor der Hütte. Der Einstieg und die Beschilderung dazu sind schon von unten zu erkennen.

ANSPRUCH
Fantastischer Hüttenklettersteig mit langer Seilbrücke. Die Hütte sitzt auf einem Felspodest. Wenn man von Boden aus zusteigt, bauen sich die Felswände dieses Sockels am Hochtalende auf, durch welchen in drei Varianten die Klettersteige führen. Zusammenfassend: Sportklettersteige in alpiner Umgebung
  • Variante 1| meist zwischen C/D, kurz D/E sehr sportlich,  diese längste Route
  • Variante 2 | bis zur Abzweigung vor der Seilbrücke bis zu C/D, dann B etwas kürzer aber vergnüglich
  • Variante 3 | meist B, kurz B/C die einfachste Strecke, nicht minder interessant
Steigen Sie bei unsicheren Wetterverhältnissen auf keinen Fall ein. Vermeiden Sie das Lostreten von Steinen, achten Sie auf Steinschlag! Die beste Zeit ist von Ende Mai bis November. Die Hütte öffnet meist ab Mitte Juni.
Charakter
Die Klettersteige bieten mehrere Varianten. Es findet sich für jede Könnerstufe etwas. Die leichte Variante zweigt gleich nach dem Einstieg nach oben ab. Die Wand ist steil bei geringer Schwierigkeit. Der leichte Klettersteig endet beim Hubschrauber-Landeplatz, direkt neben der Hütte. Der Quergang bis zur Seilbrücke ist ausgesetzt und der Aufschwung zur Seilbrücke fordert dann Kraft und Können ein. Bei der Seilbrücke kann man zur einfachen Variante wechseln. Die Dreiseilbrücke lässt sich umgehen, man versäumt dann aber das ‚Hochgefühl‘. Nach der Seilbrücke folgt gleich ein anstrengender Kraftakt, es geht steil nach oben (im obersten D-Bereich). Die restliche Route ist herrlich zu klettern und bleibt im mittleren Anforderungsbereich. Vom Kraftwerks-Top kommt man über einen Steig neben der Wasserleitung bequem zur Hütte. Für klettererfahrene Kinder ab etwa 12 Jahren mit zusätzlicher Sicherung geeignet.
Im Fels finden sich gute Griffe und Tritte, Tritthilfen sind nur wenige vorhanden. Bei Nässe werden alle Varianten sehr schwierig!
ABSTIEG
Ab der Hanauer Hütte folgt man dem Normalweg zurück nach Boden. Erst ist der Steig alpin und geröllig, ab der Materialseilbahn dann ein Fahrweg. In etwas eineinhalb Stunden kommt man nach Boden.
BESONDERES

Die ganze Gegend lädt zum Wandern, Bergsteigen und Klettern ein. Der Klettersteige sind eine perfekte Ergänzung und ideal in Hüttennähe gelegen. Nach den neuesten Richtlinien und Erkenntnissen gebaut sind die Route interessant und fordernd in den Fels gesetzt.

Flora, Fauna und ein unvergleichliches Bergpanorama faszinieren ebenso wie die freundliche Bewirtung auf der Hanauer Hütte.

AUSRÜSTUNG
  • Klettergurt mit Klettersteigset
  • zusätzlich kurzes Mittelstück/Expressschlinge zum Rasten
  • Kletterhelm
  • Klettersteig-Handschuhe
  • passendes Schuhwerk
  • für Jugendliche oder Ungeübte zusätzliche Seilsicherung
  • ev. Stöcke für den Abstieg
Ausrüstung mit Vorsorge für Wetterumschwung, (man klettert im alpinen Bereich, Kleidung, Schuhwerk, Kopfbedeckung usw.), Kartenmaterial, Proviant … ACHTUNG: in der Route kaum Empfang für Mobiltelefone
Zum Gebiet
In der Umgebung gibt es eine breites Angebot für Wanderungen und viele, perfekt erschlossene Kletterrouten. Für so manchen Gipfel aber sollte man ortskundig sein.

In der Nähe

Hanauer Klettersteig

 
ORIENTIERUNG | ROUTENPLANER